Bronzezeit

Bronzezeit
2200 - 800 v. Chr.
Im Büdinger Land sind beide typischen Zeitstufen der Bronzezeit nachgewiesen: die Hügelgräberbronzezeit und die Urnenfelderzeit.

Bronzenes Absatzbeil
Der in die Klinge gegossene Absatz stützt das Schaftende, die Randleisten verhindern das Verrutschen des Beils.
Fundort: Nieder-Mockstadt
6.6.10/2

 

Hügelgräberbronzezeit (Mittlere Bronzezeit) 1600 - 1300 v. Chr.
Bei den Hügelgräbern handelt es sich um eine Grablege aus Holz, darüber eine Erdaufschüttung. Bei den Gräbern kann es sich um Körperbestattungen, Urnengräber oder ausgestreuten Leichenbrand handeln.

Radnadel und Doppelradnadel
aus Bronze. Beide sind typische Grabbeigaben der Hügelgräberbronzezeit und finden sich in Frauen- und Männergräbern.
Fundort: u.a. Vogelsberg
16.2.9/2, 3

Bronzene Spiralen und Spiralfragmente von Arm- oder Beinbergen, sowie ein Fingerring
Fundort: u.a. Ulrichstein
16.2.9/ 9, 10

Zwei offene, bronzene Armreifen
unterschiedlich verziert.
Fundort: Bleichenbach, Erzbach
16.2.9/6, 7

Tongefäße
unterschiedlicher Form und Größe.
Fundort: Bleichenbach, Erzbach
3.2.1/123, 125, 126

 

Urnenfelderkultur (Späte Bronzezeit) 1300 - 800 v. Chr.
Typisch sind Leichenverbrennungen und Bestattungen in Urnen. Die Keramik der Urnenfelderzeit ist vielfältig, oft reich verziert und von hoher Qualität. Grabbeigaben in Mädchen- und Frauengräbern sind verschiedene Nadeln, Armringe und so genannte Arm- und Beinbergen, meist mit Spiralverzierungen.

Gussform für Lappenbeile aus Bronze und ein nachgegossenes Beil (Repliken)
Die Lappen sorgen für festen Halt am Beilschaft.
Die Originalgussform wurde in Schotten/Vogelsberg gefunden.
6.6.1/2, 6.6.10/1

Kleines Tongefäß mit Zylinderhals
Da die Fundumstände ungeklärt sind, kann es der Urnenfelder- oder Hallstattzeit zugeordnet werden.
3.2.1/122

 

Ohne genaue Datierung, zwischen ca. 2200 - 50 v. Chr.

Bronzene Nadel
sog. Rollenkopfnadel. Da dieser Nadeltyp in einem Zeitraum von ca. 2200 – 50 v. Chr. vorkam, ist eine genaue Datierung ohne Fundzusammenhang schwierig.
16.2.9/4