Zeitzeugen im Büdinger Heuson-Museum - 22. September 2015

Begegnung mit polnischen Zeitzeugen der Konzentrationslager

„Fragt uns, wir sind die letzten!“  Unter diesem eindringlichen Leitwort kamen drei ehemalige KZ-Häftlinge aus Polen ins Heuson-Museum in der Büdinger Altstadt. Bronislawa Czeczulowska ist 87 Jahre alt und war zwei Jahre in Auschwitz-Birkenau inhaftiert. Jerzy Wojciewski ist mit 89 Jahren der älteste Zeitzeuge. Er war neun Monate in Dachau. Krystyna Gil ist 77 Jahre alt und die einzige Roma-Überlebende von Szczurowa. Am 3. August 1943 umstellten deutsche Truppen das Dorf Szurowa, trieben über 90 dort lebende Roma – Männer, Frauen und Kinder – zusammen und führten sie auf den Friedhof, wo sie ermordet wurden.