Jubiläen der Büdinger Schützengesellschaft - 26. März 2015

Dieter Jentzsch referierte über Büdinger Schützenjubiläen im 20. Jahrhundert. Die Büdinger Schützen haben in einer Zeitspanne von 64 Jahren fünf große Jubiläumsfeiern geplant, gestaltet, durchgeführt und bilanziert. Jedes Mal gibt es zuvor Ideen, Skizzen,  Vergleiche mit Schützenfesten woanders und Pläne, jedes Mal ist viel Arbeit zu leisten, und im Rückblick war dann doch vieles anders als geplant. Meist überwiegen positive Erinnerungen.

Der Vortrag beleuchtet die Jubiläen nach Epochen und Schwerpunkten. 1914 = Eine „Centenarfeier“ mit Festspiel im Kaiserreich, 1939 = Ein „kleines“ Jubiläum mit einem Seitenblick auf den politischen Rahmen, 1954 ist die Schützengesellschaft wieder erlaubt, 1964 wird das 550. Jubiläum zur Zeit des Wirtschaftswunders begangen und 1978 ganz überraschend das 625. Jubiläum zusammen mit einem Bundestreffen der ältesten deutschen Schützenvereinigungen.