Eröffnung der Ausstellung „Die 70er Jahre“ wird verschoben

Wir müssen Ihnen mitteilen, dass die Eröffnung der Ausstellung „Die 70er Jahre – Ein Lebensgefühl in orange“ verschoben wird.
Seit heute, 12.03.2020, müssen alle großen Veranstaltungen wegen des Coronavirus flächendeckend abgesagt werden, so die Anweisungen an die hessischen Kommunen. Auch kleinere Veranstaltungen sollen möglichst nicht stattfinden. Da noch nicht abzuschätzen ist, wie die Situation in drei Wochen aussehen wird, hat sich der Geschichtsverein entschlossen, die Eröffnung zu verschieben.
Natürlich werden wir alle Leihgeber und Gäste informieren, sobald ein neuer Termin feststeht.

Bis dahin: Bleiben Sie gesund!
Joachim Cott

Wir suchen noch Gegenstände für die Ausstellung: Die 70er Jahre - Ein Lebensgefühl in orange

Das Heuson-Museum zeigt ab dem 04.April 2020 die Sonderausstellung „Die 70er Jahre - Ein Lebensgefühl in orange“. Dazu brauchen wir Ihre Hilfe! Schauen Sie auf Ihrem Dachboden und im Keller, in der Wohnzimmervitrine oder ganz hinten im Küchenschrank: Irgendwo finden sich vielleicht noch folgende Dinge aus den 70ern, die Sie uns als Leihgabe für die Zeit der Ausstellung zur Verfügung stellen möchten.

Aktualisierte Liste:

Bad: Trockenhaube, Höhensonne, Magnet-Seifenhalter.

Wohnzimmer: Makrame-Eule, Lavalampe, Zigaretten-Esel, Wetterhäuschen, WMF Erdnuss-Spender, Korkenzieher in Schlüsselform.

Weiterlesen: Wir suchen noch...

Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit, 16. November 2019 - 29. März 2020

 

Das Heuson-Museum zeigt vom 16. November 2019 bis 29. März 2020 die Doppelausstellung

Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer.

Die Ausstellung wirft Schlaglichter auf die Jahre 1989/90.Sie erinnert an den Protest gegen die Fälschung der DDR-Kommunalwahlen, an die Fluchtbewegung im Sommer und die Massenproteste im Herbst, die die SED-Diktatur in die Knie zwangen. Sie berichtet von der Selbstdemokratisierung der DDR, der deutsch-deutschen Solidarität und den außenpolitischen Weichenstellungen bis zur Wiedererlangung der Deutschen Einheit. Die Schau umfasst 20 Tafeln, die als Poster-Set im Format DIN A1 vorliegen. bundesstiftung-aufarbeitung.de/von-der-friedlichen-revolution-zur-deutschen-einheit   

und

DDR-Spielzeug: Propaganda im Kinderzimmer mit Exponaten aus der Sammlung von Jörg Bohn, Rheinberg, wirtschaftswundermuseum.de

Weiterlesen: Von der...

Neueröffnung des Heuson-Museums am 19. Mai 2019

An jeder Vitrine findet sich eine Informationstafel zum Hintergrund der gezeigten Objekte.

 

Seit dem 19. Mai 2019 hat das Museum wieder seine Türen geöffnet. Nach der grundlegenden Neugestaltung der Dauerausstellung im Untergeschoss können nun viele Facetten der Büdinger Geschichte gezeigt werden.

Seit Anfang des Jahres hat sich viel getan in der ehemaligen Markthalle. Nachdem Wände und Boden renoviert waren, konnte die neuen Vitrinen aufgebaut werden. In fünf großen Stand- und zwei Tischvitrinen werden Funde aus Büdingen und seiner Umgebung präsentiert - von der Steinzeit bis in das 20. Jahrhundert.

Mit vielen Metern Ausstellungsfläche ist es nun möglich, die wertvollsten Stücke aus der Sammlung des Museums in zeitlichen und inhaltlichen Zusammenhängen zu zeigen. Informationstafeln zu jeder Vitrine bieten Hintergrundwissen zu der jeweiligen Epoche und den gezeigten Objekten.

 

 

 

An jeder Vitrine findet sich eine Informationstafel zum Hintergrund der gezeigten Objekte.

 

Ein Teil der neuen Ausstellungsfläche.